Lithografie von Friedrich Jentzen (1804-1875)

Fast 54 Jahre lang saß er auf dem Herzogsthron in Dessau – Leopold Friedrich von Anhalt (1794-1871). Der vor 225 Jahren, am 1. Oktober 1794, geborene Leopold Friedrich war 22 Jahre alt, als sein Großvater Herzog Leopold Friedrich Franz am 9. August 1817 starb und er die Regentschaft in Anhalt-Dessau antrat. Sein Vater Erbprinz Friedrich war schon drei Jahre zuvor, am 27. Mai 1814, in Dessau gestorben. Kurz nach Antritt seiner Regentschaft folgte Herzog Leopold Friedrich der dynastischen Tradition seiner Familie und heiratete am 18. April 1818 in Berlin die preußische Prinzessin Friederike Luise Wilhelmine Amalie (1796-1850), eine Nichte des preußischen Königs Wilhelm III. (1770-1840).

Sehr großen Stellenwert in seiner Regierungszeit genossen bei Herzog Leopold Friedrich Wissenschaft, Kunst und Soziales. Er war ein großer Förderer des Dessauer Hoftheaters und des Musiklebens, das ab 1821 unter Friedrich Schneider eine besondere Blüte erlebte. Herzog Leopold Friedrich regierte sein Land als absoluter Monarch und im wahrsten Sinn des Wortes persönlich. In der Revolution 1848 musste er den Bürgern gegenüber Zugeständnisse machen und einer demokratischen Ver-fassung zustimmen, die aber schon ein Jahr später wieder aufgehoben wurde. Nach dem Tod des Herzogs Alexander Carl von Anhalt- Bernburg konnte Leopold Friedrich im Jahr 1863 alle anhaltischen Landesteile unter seiner Herrschaft vereinigen. Aber auch die Grundlagen für die Indus-trialisierung Anhalts waren bereits gelegt, als Leopold Friedrich 1871 starb, unter anderem mit dem Eisenbahnbau ab 1839 und der Gründung der Deutschen Continental-Gas-Gesellschaft 1855.

Die hier vorgestellte Lithografie von Friedrich Jentzen (1804-1875) erschien um 1827. Es handelte sich ein in der Mitte des 19. Jahrhunderts sehr verbreitetes Bildnis von Herzog Leopold. Die Grafik entstand nach einer Zeichnung des aus Großbadegast stammenden bedeutenden Berliner Malers Franz Krüger (1797-1857).

Stadtarchiv Dessau-Roßlau
Heidestraße 21 06842 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340/204-1024
Web: www.stadtarchiv.dessau.de

Öffnungszeiten: Mo 9-17 Uhr Di 9-19 Uhr Mi, Do 9-17 Uhr